50jahreTCO

50 Jahre
und
Saisoneröffnung

 

 

 

50 Jahre Tennis-Club-Oesede

Saisoneröffnung 2022 und „Haus der offenen Tür“

Die 1. Vorsitzende, Marita Mennemann, hatte am 24. April bei Kaiserwetter zum Jubiläum und zur Saisoneröffnung 2022 eingeladen.

Das Jubiläum hätte eigentlich schon 1 Jahr eher stattfinden sollen, aber die damals geltenden Corona-Regeln machten es leider nicht möglich.

Der im Jahre 1971 in der ehemaligen Gaststätte Bünte im Wiesental gegründete Tennis-Club Oesede (TCO) feierte 50-jähriges Bestehen. In den ersten 2 Jahren fand der Sport noch an der Michaelisschule und auf den Hartplätzen am Gymnasium statt.1973 gab es dann eine Einigung mit dem Bauern Musenberg und 1974 wurden dort die ersten 2 Plätze spielbar gemacht.15 Jahre später verfügte der TCO bereits über 5 Rotgrandplätze und insgesamt 300 Mitglieder. Das heutige Clubhaus wurde 1995 eingeweiht.

Gründungsmitglieder, ehemalige Vorstandsmitwirkende, Jubilar*innen, Ehrenamtliche, natürlich alle aktiven und passiven Mitglieder und Interessierte am Tennissport waren am Jubiläumstag vertreten.

Der stellvertretende Bürgermeister Georgsmarienhüttes, Christoph Ruthemeyer sowie der Vorsitzende vom TNB, Vorstand der Region Osnabrück Uwe Welz und auch der Vorstand vom Kreissportbund Osnabrück, Winfried Beckmann waren ebenfalls vor Ort.

Den Begrüßungsworten und Danksagungen an alle Vorstandsmitglieder und helfenden Händen folgte die Ehrung der Jubilare. Für 50 Jahre Clubmitgliedschaft wurden Jutta u. Wilfried Schaiper, Anne u. Franz Bücker, Hans Forgber, Inge Meyer, Beate Unger und Willy Schwöppe geehrt.

Christoph Ruthemeyer, stellvertretend für Bürgermeisterin Dagmar Bahlo, würdigte die ständige Weiterentwicklung des TCO zur aktuellen Größe. Er nannte den Club einen wichtigen Baustein im sportlichen wie auch im kulturellen Umfeld und würdigte besonders die Leistung des Vorstandes und aller ehrenamtlich Tätigen. Lobende Worte auch hinsichtlich der Integration von Menschen mit Migrationshintergrund und anderen Beeinträchtigungen. Außerdem versprach er, beim nächsten Fußball-Tennis-Turnier des TCO mit einer Mannschaft anzutreten. Wir nehmen ihn beim Wort.

Der Vorstand des TNB Region Osnabrück, Uwe Welz, hob besonders die Entwicklung der Jugendarbeit und das damit verbundene Engagement der Trainer*innen und des Vorstandes hervor. Immerhin 20 gemeldete Mannschaften kann der TCO aufweisen. Davon 13 im Jugend- und 7 im Erwachsenenbereich.

Auch Winfried Beckmann, Vorstand vom Kreissportbund, unterstrich noch einmal die derzeit nicht normale positive Entwicklung des TCO im Bereich Erweiterung des Mitgliederbestandes und auch der damit verbundenen und erforderlichen Baumaßnahme eines zusätzlichen 6. Platzes, eines Allwetterplatzes. Noch in diesem Jahr soll dazu die Baumaßnahme begonnen werden.

Im Anschluss an die Worte und Ehrungen war es aber doch der Sport, der von den Gästen bei Kaffee und Kuchen interessiert verfolgt wurde. War es auf Platz 1 das Show-Match zwischen dem Eigengewächs des TCO, Alexander Bergmann (LK2) und Joonas Jurvakainen (LK3) aus der ersten finnischen Liga (jetzt in Melle spielend), danach das Show-Training vieler jugendlicher Titelträger des TCO im Einklang mit Kindern ukrainischer Flüchtlinge sowie Kindern mit Behinderung. Im Abschluss an das Training dann der Wettkampf "Klein gegen Groß", z.Bsp. spielen Eltern mit oder gegen die Kinder. Auch auf der vereinseigenen Boulebahn wurde kräftig die kleine Holzkugel mit Eisenkugeln verfolgt und jede Mannschaft versuchte so nah als möglich heranzukommen. 

Siegerehrung, Bratwurst, Freibier und immer gute Laune. So klang der Jubiläumstag aus.

Ein großes Dankeschön an alle Beteiligten, Gäste und Helfer!

Gefördert durch lsb logo2021 lang rgb

 

  

 

 

 

Home